[Kontakt] [Impressum]
Die Detmolder Energieberatung

Home
Altbausanierung
- Bauteile
-- Kellerdecke
-- Außenwand
-- Fenster, Türen
-- Dach
-- oberste Geschossdecke
- Recht
Neubau
Energieausweis
Strom sparen
Heizung
Stromerzeugung
Fördermittel
Links und Downloads
Jahresberichte
Aktuelles
Kontakt
Sie befinden sich hier: Home > Altbausanierung > Bauteile > Fenster, Türen
 
Fenster und Türen

Fenster sind die dünnsten wärmedämmenden Außenbauteile eines Hauses. Früher wurden Fenster so klein wie möglich und so groß wie nötig gewählt. Das lag daran,

  • dass die Energieverluste über einen Quadratmeter einscheibig verglastem Fenster 3-5 mal so groß waren wie über einen Quadratmeter Wand, 
  • dass kalte Luft durch die Fugen der Fensterprofile hindurch gelangte und 
  • dass es im Winter in der Nähe der Fenster sehr unbehaglich kalt war.


Energieeinspareung

Dieser Energieverbrauch kann durch Fensterersatz auf etwa 100-150 Kilowattstunden Heizenergie reduziert werden. Außerdem entweicht durch die alten Fensterprofile viel Raumluft nach draußen. Mit der Raumluft entweicht, und zwar unerwünscht, eine große Menge Heizwärme aber auch, und zwar erwünscht, eine große Menge an Luftfeuchtigkeit. Nach dem Fenstersatz ist der Luftaustausch durch Fugen und Ritzen annähernd beseitigt. Energieverluste sinken, die Lufteuchtigkeit bleibt im Raum und steigt auf ein höheres Niveau. Der Feuchteaustausch muß nun über aktiveres Lüften erfolgen um Schimmel zu vermeiden.

Je kleiner der Dämmwert (U-Wert), desto geringer die Energieverluste.
 

Energiegewinne

Fenster sind zugleich Solarkollektoren. Die kurzwellige Strahlungsenergie des Sonnenlichts wird in Fenstergläsern in Wärmeenergie umgewandelt. Die kostenlose Sonnenenergie kann zur Beheizung der Wohnräume beitragen.

  • Hohe Gewinne erzielen Gläser mit hohem g-Wert (max 63 % bei Wärmeschutzverglasung).
  • Geringe Gewinne erzielen Sonnenschutzgläser mit niedrigem g-Wert, wie sie bei Glasfassaden oder Dachflächenfenstern oft verwendet werden.


Verlust zu Gewinn

Für Deutschland gelten die folgenden Aussagen zu Energieverlusten und Gewinnen von Fenster:

  • Nordfenster und überwiegend verschattete Fenster erzielen in der Heizzeit fast keine solaren Gewinne. Die Verluste betragen immer eine Mehrfaches der Gewinne.
  • Ost- und West-Fenster erzielen zwar auch in der Heizzeit solare Gewinne, die Verluste sind jedoch auch etwas größer.
  • Unverschattete Südfenster führen in der Heizzeit zu hohen solaren Gewinnen. Bei Dreifach-Verglasungen können die Gewinne das Doppelte der Verluste erreichen. Solche Fenster heizen das Haus kostenlos mit. Achtung: bei großen Flächen an Sonnenschutz = Hitzeschutz für den Sommer denken! 


Förderung

Auf der Seite Fördermittel finden Sie die Fördermöglichkeiten, mit denen Bund, Land und Stadt Detmold die Investoren bei Wärmedämmungen an Kellerdecken und Sohlplatten unterstützen.
 

Gesetzliche Vorgaben

Bei Veränderungen an Bauteilen bestehender Gebäude gelten die Vorgaben der Energieeinsparverordnung .
 

Wollen Sie mehr wissen?

Dann wenden Sie sich an Ihren Ansprechpartner bei der Detmolder Energieberatung.